Materialien

Materialien anlegen 2 – Schichten

107 views Juni 25, 2018 Juli 6, 2018 lg 2

Dieser Artikel erklärt im Besonderen die Vorgehensweise wenn Sie Plattenmaterialien hinterlegen wollen, die von Ihnen selber beschichtet wurden. In diesem Beispiel Tischlerplatte mit Walnussfurnier.

Der obere Teil der Material-Maske ist genauso zu behandeln wie in der ersten Materialbeschreibung.

 

 

Interessant wird es nun beim Anlegen von Plattenmaterial.

 

 

Unter Rohmaterial legen Sie fest, was dem Kern Ihrer Platte entspricht.

 

In diesem Beispiel ist es die Tischlerplatte. Die Materialvorschau ändert sich Ihrer Auswahl entsprechend ab.

 

 

Die Gesamtstärke kommt als nächster Punkt. Hier muss die Stärke der Trägerplatte mit den Schichtstärken zusammen eingetragen werden.

Für unser Beispiel bedeutet dies, Tischlerplatte 19 mm + 2 x Furnier 0,8 mm = 20,6 mm  – Dies ist bei der Konstruktion zu beachten. Die Elemente, die eingezogen werden müssen dementsprechend ebenfalls 20,6 mm stark sein. 

 

Als nächstes legen Sie die Anzahl der Schichten fest. (Die maximale Zahl Schichten ist 15)

 

 

 

Sobald Ihre Anzahl festgelegt wurde, erscheinen die Schichten unter dem Anzahl-Feld. Öffnen Sie die Einstellungen, indem Sie die Pfeile vor den Schichten anklicken.

 

 

Hier sollten Sie einen Namen oder eine Artikelnummer einpflegen.

Legen Sie als nächstes fest, welcher Schichttyp gewünscht ist.

 

 

Als Nächstes kann ein Lieferant eingegeben oder ausgewählt werden.

Die Schichtsärke ist, wie oben erklärt, einer der wichtigen Parameter. In diesem Beispiel ist unser Furnier 0,8 mm.

 

Wenn Sie die Furnierstärke anpassen aber die Gesamtstärke nicht, wird SmartWOP automatisch die Trägerplatte in der Stärke verändern, um auf die Gesamtstärke zu kommen.

D.h. es ist sehr wichtig, dass die Schichten mit dem Trägermaterial zusammengezählt werden.  Hätten wir dies in unserem Beispiel nicht gemacht, würden 2 x 0,8 mm von der 19 mm Tischlerplatte abgezogen und hätten das unrealistische Maß von 17,4 mm für die Tischlerplattenstärke erhalten. 

Unter Aufmaß wird festgelegt ob und wie weit Ihre Schicht übersteht. Länge und Breite beziehen sich auf die Dimensionen indem der Schichtstoff „roh“ bei Ihnen vorhanden ist.

Der Preis pro m² wird derzeit nur beim Export über eine Schnittstelle ausgegeben. Kann daher auch leer gelassen werden.

Im Unterpunkt Kanten, kann mit Klick auf „Neues Kantenmaterial hinzufügen“ dem Werkstoff eine Kante zugeordnet werden.

 

 

Hier wurde ein Anleimer mit 4,5 mm Stärke für Platten zwischen 6 und 23 mm erzeugt, der Ihnen nun auch in der Materialvorschau angezeigt wird.

 

 

 

Wiederholen Sie diese Vorgänge je nach Anzahl Ihrer vorhandenen Varianten.

 

Viel Erfolg bei der Konstruktion!

 

 

Stand 25.06.18

War das hilfreich?

Schreiben Sie einen Kommentar:

*
*